Unsere pädagogischen Schwerpunkte

Sprache und Sprechen

Die gesprochene Sprache ist das wichtigste zwischenmenschliche Kommunikations-Medium. Beim Spracherwerb ist das Kind auf gelungene Dialoge und aktive sprachliche Anregungen angewiesen. Sprachliche Bildung ist ein ständiger Prozess, der nie abgeschlossen ist. Das wichtigste in diesem Prozess ist, bei den Kindern die Freude am Sprechen zu wecken und zu erhalten.
In unserer Kindertagesstätte ist die sprachliche Bildung in die tägliche Arbeit integriert. Wir schaffen geeignete Sprachanlässe wie Reime, Lieder, Fingerspiele, Gesprächskreise und Rollenspiele, damit sich das Kind mit der Sprache auseinandersetzen kann. Es erlernt ganz nebenbei den Sprachrhythmus und den Satzbau der deutschen Sprache.

Wir unterstützen Kinder individuell in ihrer sprachlichen Entwicklung und ermöglichen ihnen fachliche Unterstützung.

Pädagogische Fachkräfte beeinflussen mit ihrem Sprechen und Sprachgebrauch sehr stark  die sprachliche Entwicklung der Kinder. Demzufolge reflektieren wir laufend unser eigenes sprachliches Verhalten, um es bewusst zu gestalten.

Seit dem 01. März 2016 haben wir im Rahmen der Aktion "Sprachkitas frühe Bildung - gleiche Chancen", eine Sprachförderkraft, die aus Bundesmitteln finanziert wird. Unsere Sprachförderkraft ist gruppenübergreifend eingesetzt.

Mit einem Kind zu sprechen, zu singen, ihm zuzuhören und ihm Antworten zu geben, ist neben dem Körperkontakt die wichtigste Form der Zuwendung, die ein Kind braucht.